• IQUL SCRUM WAND
BestOf Wissensmanagement 2017 BestOf Wissensmanagement 2018

IQUL GmbH

Revolutionizing Digital Assessment

Wer wir sind

Die IQUL GmbH ist ein stark wachsendes, junges Unternehmen im Hochschulbildungsmarkt. Als Anbieter maßgeschneiderter, digitaler Prüfungsplattformen treibt unser fünfundzwanzigköpfiges Team die Digitalisierung des Bildungssektors voran und hat eine führende Rolle in der Gestaltung von elektronischen Prüfungen im deutschsprachigen Raum übernommen. Bereits heute sind wir an vielen Hochschulen in Deutschland, der Schweiz und in Österreich vertreten.

Forschung und Entwicklung

Forschung ist die DNA unserer Firma und bei uns keine bloße Floskel. Deshalb investieren wir jeden Cent unseres Umsatzes in die Weiterentwicklung unserer Prüfungsplattformen, damit sie noch besser und leistungsfähiger werden.

Immer mit dabei sind unsere Entwicklungspartner aus der Hochschullandschaft:
Wir kooperieren mit Prof. Dr. med. vet. Jan Ehlers, dem Experten für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen an der Universität Witten/Herdecke.
Seit 2012 begrüßen wir außerdem die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) als Shareholder unserer Firma. Zusammen bilden wir eine strategische Allianz, von der beide Seiten täglich profitieren.

Born digital

Die Digitalisierung stellt einen Paradigmenwechsel für Organisation und Management von Unternehmen dar. Wir denken von Anfang an digital und haben unsere Organisationsstrukturen flexibel und fit für die Zukunft ausgerichtet: Als marktorientiertes Wertschöpfungsnetzwerk begreifen wir unsere Kunden als wichtige strategische Partner. Die weltweite, digitale Community nutzen wir als effiziente Crowd-Sourcing Partner. Viele Unternehmensprozesse haben wir bereits in sichere Cloud-Lösungen ausgelagert.

Wir lieben unsere Kunden

Die Loyalität unserer Kunden ist einer der Schlüsselfaktoren für unser nachhaltiges Wachstum. Unser Ziel ist es, in diesem Bereich besser als unsere Wettbewerber zu sein. Daher ist regelmäßiges Feedback unserer Kunden für uns von großer Bedeutung, um unsere Produkte, Dienstleistungen und Prozesse stetig zu verbessern.

Agile Produktion

IQUL lebt das agile Manifest. Interaktive Software-Produktion bedeutet für uns: enge, persönliche Abstimmung mit unseren Kunden, kurze Produktionszyklen und die Bereitschaft, sich ständig anzupassen und zu verbessern. Das Ergebnis: funktionierende Produkte, die unsere Kunden glücklich und schnell handlungsfähig machen.

Unser Management Team

Digital in mind, service workers at heart

  • Daniel Möbs
  • Johannes vor dem Esche
  • Dr. Jonas vor dem Esche
  • Marco Schmitz
  • Manfred Feld
  • Elke vor dem Esche
  • George
  • Daniel Möbs

    Daniel Möbs

    Geschäftsführung

    Daniel ist seit Gründung von IQUL Geschäftsführer und leitet den Bereich Vertrieb. Er ist Industrieexperte und seit zehn Jahren leidenschaftlich im Bereich Digitalisierung von Prüfungen unterwegs. Vorher war Daniel Senior Manager bei der Codiplan GmbH, einer Spezialagentur für interaktives Fortbildungsmanagement in der Medizin. In seiner Freizeit liebt er den Ausgleich in der Natur, geht gerne Wandern und Skifahren und engagiert sich für soziale Projekte.

  • Johannes vor dem Esche

    Johannes vor dem Esche

    Geschäftsführung

    Johannes ist Vollblut-Entrepreneur mit zwanzigjähriger Erfahrung in der Geschäftsführung. IQUL ist die zweite Firma, die er gegründet und aufgebaut hat. Er ist Querdenker und Visionär und hat ständig neue Ideen, wie Dinge verbessert, einfacher gelöst oder sinnvoller strukturiert werden können. Dabei ist Johannes' Denken stets auf Kundenorientierung ausgerichtet. Als langjähriger internationaler Moderator medizinischer Fortbildungen hat er ein feines Gespür für die Wünsche und Anliegen seiner Kunden entwickelt. In seiner Freizeit bündelt er seinen Tatendrang in Holzarbeiten. Anna-Maria, ein kürzlich vollendetes, neun Meter langes Mahagoniholz-Boot, ist sein ganzer Stolz.

  • Dr. Jonas vor dem Esche

    Dr. Jonas vor dem Esche

    Leiter Business Produktion, Development und Marketing

    Jonas ist promovierter Marketing- und Digitalisierungsexperte mit einem scharfen Verständnis für skalierbare Geschäftsmodelle. Vor seiner Tätigkeit bei IQUL war er Mitgründer und operativer Leiter des Digitalization Think:Lab's, einer gemeinsamen, auf Digitalisierungsfragen spezialisierten Forschungseinrichtung von Roland Berger Strategy Consultants und des Marketing Center's der Universität Münster. Seine Arbeiten wurden unter anderem im Harvard Business Manager und namhaften Forschungszeitschriften publiziert. Jonas verfügt als ehemaliger Produktmanager bei L'Oréal über mehrjährige Marketingerfahrung. In seiner Freizeit geht er gerne Segeln und Skifahren und verbringt Zeit mit seiner Familie.

  • Marco Schmitz

    Marco Schmitz

    Leiter Software-Entwicklung

    Marco leitet bei IQUL den Bereich Software-Entwicklung und verfügt über mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung maßgeschneiderter Software-Lösungen. Er ist Experte in Bereich agile Entwicklung und versiert in der Leitung aufwendiger Software-Projekte. Vor seiner Tätigkeit bei IQUL war er Teamleiter in einem Kölner Software-Haus und Engineer bei PTC, einem im S&P 500 gelisteten weltweiten Software-Hersteller. In seiner Freizeit spielt Marco gerne Fußball und verbringt Zeit mit seiner Familie und George, dem Hund.

  • Manfred Feld

    Manfred Feld

    Leiter Qualitätsmanagement und Prüfungsdienstleistungen

    Manfred leitet bei uns die Bereiche Qualitätsmanagement und Customer Service. Er ist Qualitätsmanager mit mehrjähriger Erfahrung in der Führung internationaler Software-Projekte. Zusammen mit seinem Team stellt er all unsere Produkte und Dienstleistungen täglich hart auf die Probe. Weil wir vom Kunden her denken, gehören für uns die Bereiche Qualitätsmanagement und Kundenservice zusammen. Manfred und sein Team können daher Kundenwünsche in Windeseile in Software-Projekte übersetzen. Vor seiner Tätigkeit bei IQUL war Manfred Quality Group Leader bei PTC, einem im S&P 500 gelisteten weltweiten Software-Hersteller. In seiner Freizeit musiziert er in der Band De Vänte oder entspannt mit seiner Familie in der Natur.

  • Elke vor dem Esche

    Elke vor dem Esche

    Leiterin Prüfungsdienstleistungen und Finanzen

    Elke ist Anteilseignerin an der IQUL GmbH und leitet den Geschäftsbereich Prüfungsdurchführung. Sie hält außerdem ein kritisches Auge auf die finanzielle Entwicklung unserer Firma. Zuvor arbeitete sie als Event-Managerin bei mehreren Agenturen. Elke liebt Reisen, gutes Essen und verbringt gerne Zeit mit Familie und Freunden.

  • George

    George

    Our puppy

    George ist erst seit wenigen Monaten Teil unseres Teams, sorgt aber seit Stunde null für ordentlich Wirbel. Wir alle haben ihn fest in unser Herz geschlossen und die ein- oder andere Kollegin hortet heimlich Leckerlies, damit er häufiger zu Besuch kommt.

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) - Pilotprojekt: Online-Prüfung für Kfz-Mechatroniker

Innovation des Prüfwesen: Mehr als 1100 Auszubildende haben an der neuen elektronischen Prüfung für Kfz-Mechatroniker/innen teilgenommen und den ersten Teil ihrer schriftlichen Gesellenprüfung am Laptop absolviert.

Artikel: "Bonn. Mehr als 1 100 Auszubildende haben an der neuen elektronischen Prüfung für Kfz-Mechatroniker/innen teilgenommen. An ausgewählten Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen absolvierten sie den ersten Teil der schriftlichen Gesellenprüfung am Laptop.

Die elektronische Prüfung bringt neue Aufgabenformate, eine einfachere Auswertung sowie eine höhere Prüfqualität: Durch die Einführung von Schwierigkeitsgraden sind die Antworten der Prüflinge nun besser vergleichbar.

Diese Art elektronischer Prüfung bringt einen großen Vorteil für Innungen: Über einen Vor-Ort-Service kann die Prüfungs-Infrastruktur mit Laptops, Server und Software bereitgestellt werden.

„Wir wollen die Azubis in der digitalen Welt abholen, denn dort sind sie zu Hause. Die Ergebnisse aus diesen Piloten zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Nicht nur die Azubis, auch die Prüfer sind vom Erfolg der Pilot-Prüfungen überzeugt“, freut sich Birgit Behrens, Geschäftsführerin beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und verantwortlich für die Berufsbildung.

Die Modernisierung im Prüfwesen ist eine große Gemeinschaftsleistung aller beteiligten Landesverbände des Kfz-Gewerbes. Ein gemeinsames Team von Prüfungsvertretern aus den jeweiligen Bundesländern und aus Mitarbeitern der ZDK-Aufgabenbank, hat die modernen Fragenformate erarbeitet. Ziel ist es, Effizienz und Qualität bundesweit zu steigern.

Die neue Struktur unterscheidet sich von bisherigen Prüfungen am Laptop durch online-gerechte Aufgabenformate: Gruppierungsfragen, Lückentext, Bilddiagnose und Bildzuordnung, aber auch anspruchsvolle Multiple-Choice-Fragen (Typ A und Kprim). Damit werden alle für die Gesellenprüfung Teil 1 relevanten Themen wie Beleuchtung, Bordnetz, Bremsmechanik, Ladestrom, Motormechanik und Startsystem abgefragt. Die Online-Prüfung folgt einem standardisierten, transparenten Verfahren.

Die Reihenfolge der Fragen ist für jeden einzelnen Prüfling zufällig, um Täuschungsversuche auszuschließen. Ein weiterer Vorteil ist die deutlich schnellere Auswertung der Antworten, da die Prüfungsergebnisse und -statistik fast vollständig über das System verarbeitet werden. Falls nötig, kann der jeweilige Prüfungsausschuss kontrollierend eingreifen.

Die Online-Prüfung ist nur einer von mehreren Bausteinen bei der Digitalisierung der Ausbildung. Erst durch eine enge Verzahnung mit E-Learning-Angeboten, der Prüfungsvorbereitung und dem Online-Berichtsheft erschließt sich der gesamte Lernvorteil für die Auszubildenden.

Mit einer attraktiven und zeitgemäßen Ausbildung sollen Jugendliche für den Einstieg in das Kfz-Gewerbe zusätzlich begeistert werden."


Erwähnung Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe.
Erwähnung Autohaus.
Erwähnung amz.de.
Erwähnung Automobilwoche.