Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) - Pilotprojekt: Online-Prüfung für Kfz-Mechatroniker

Innovation des Prüfwesen: Mehr als 1100 Auszubildende haben an der neuen elektronischen Prüfung für Kfz-Mechatroniker/innen teilgenommen und den ersten Teil ihrer schriftlichen Gesellenprüfung am Laptop absolviert.

Artikel: "Bonn. Mehr als 1 100 Auszubildende haben an der neuen elektronischen Prüfung für Kfz-Mechatroniker/innen teilgenommen. An ausgewählten Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen absolvierten sie den ersten Teil der schriftlichen Gesellenprüfung am Laptop.

Die elektronische Prüfung bringt neue Aufgabenformate, eine einfachere Auswertung sowie eine höhere Prüfqualität: Durch die Einführung von Schwierigkeitsgraden sind die Antworten der Prüflinge nun besser vergleichbar.

Diese Art elektronischer Prüfung bringt einen großen Vorteil für Innungen: Über einen Vor-Ort-Service kann die Prüfungs-Infrastruktur mit Laptops, Server und Software bereitgestellt werden.

„Wir wollen die Azubis in der digitalen Welt abholen, denn dort sind sie zu Hause. Die Ergebnisse aus diesen Piloten zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Nicht nur die Azubis, auch die Prüfer sind vom Erfolg der Pilot-Prüfungen überzeugt“, freut sich Birgit Behrens, Geschäftsführerin beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und verantwortlich für die Berufsbildung.

Die Modernisierung im Prüfwesen ist eine große Gemeinschaftsleistung aller beteiligten Landesverbände des Kfz-Gewerbes. Ein gemeinsames Team von Prüfungsvertretern aus den jeweiligen Bundesländern und aus Mitarbeitern der ZDK-Aufgabenbank, hat die modernen Fragenformate erarbeitet. Ziel ist es, Effizienz und Qualität bundesweit zu steigern.

Die neue Struktur unterscheidet sich von bisherigen Prüfungen am Laptop durch online-gerechte Aufgabenformate: Gruppierungsfragen, Lückentext, Bilddiagnose und Bildzuordnung, aber auch anspruchsvolle Multiple-Choice-Fragen (Typ A und Kprim). Damit werden alle für die Gesellenprüfung Teil 1 relevanten Themen wie Beleuchtung, Bordnetz, Bremsmechanik, Ladestrom, Motormechanik und Startsystem abgefragt. Die Online-Prüfung folgt einem standardisierten, transparenten Verfahren.

Die Reihenfolge der Fragen ist für jeden einzelnen Prüfling zufällig, um Täuschungsversuche auszuschließen. Ein weiterer Vorteil ist die deutlich schnellere Auswertung der Antworten, da die Prüfungsergebnisse und -statistik fast vollständig über das System verarbeitet werden. Falls nötig, kann der jeweilige Prüfungsausschuss kontrollierend eingreifen.

Die Online-Prüfung ist nur einer von mehreren Bausteinen bei der Digitalisierung der Ausbildung. Erst durch eine enge Verzahnung mit E-Learning-Angeboten, der Prüfungsvorbereitung und dem Online-Berichtsheft erschließt sich der gesamte Lernvorteil für die Auszubildenden.

Mit einer attraktiven und zeitgemäßen Ausbildung sollen Jugendliche für den Einstieg in das Kfz-Gewerbe zusätzlich begeistert werden."


Erwähnung Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe.
Erwähnung Autohaus.
Erwähnung amz.de.
Erwähnung Automobilwoche.

Presseerwähnungen

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) - Pilotprojekt: Online-Prüfung für Kfz-Mechatroniker

Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) - Pilotprojekt: Online-Prüfung für Kfz-Mechatroniker

Innovation des Prüfwesen: Mehr als 1100 Auszubildende haben an der neuen elektronischen Prüfung für Kfz-Mechatroniker/innen teilgenommen und den ersten Teil ihrer schriftlichen Gesellenprüfung am Laptop absolviert.

Weiterlesen

MHH Curare: e-prüfungsrelevant – Ein Interview mit IQUL Mitarbeitern an der Medizinischen Hochschule Hannover

MHH Curare: e-prüfungsrelevant – Ein Interview mit IQUL Mitarbeitern an der Medizinischen Hochschule Hannover

„Wenn uns langweilig wird, ist das ein Qualitätsmerkmal“. Nachdem die e-Prüfungen 2005 in Hannover eingeführt wurden, sprechen 13 Jahre später IQUL Mitarbeiter im Curare Interview über ihren Job und ihre Erfahrungen an der MHH.

Weiterlesen

Pressemitteilung: Digitale Prüfungsplattform Q-Exam erhält INNOVATIONSPREIS-IT 2018

Pressemitteilung: Digitale Prüfungsplattform Q-Exam erhält INNOVATIONSPREIS-IT 2018

E-Prüfungsplattform “Q-Exam Institution“ der IQUL GmbH hat die Auszeichnung BEST OF beim diesjährigen INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie Wissensmanagement erhalten

Weiterlesen

Kölncampus 100.0 - Vorteile von E-Prüfungen für Studierende

Kölncampus 100.0 - Vorteile von E-Prüfungen für Studierende

Yannik Hubrich von Kölncampus 100.0 berichtet am 10.03.2017 im Vormittagsprogramm über die Vorteile von E-Prüfungen für Studierende.

Weiterlesen

e-teaching.org - 500.000 E-Prüfung an der Veterinärmedizinischen Universität Wien

e-teaching.org - 500.000 E-Prüfung an der Veterinärmedizinischen Universität Wien

An der Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) wurde die 500.000ste digitale Prüfung des Startups IQUL durchgeführt.

Weiterlesen

Vet-Magazin - Qualitätssicheres und transparentes Prüfen der „Digital Natives“

Vet-Magazin - Qualitätssicheres und transparentes Prüfen der „Digital Natives“

E-Prüfungs-Startup feiert 500.000ste Einzelprüfung an der Vetmeduni Vienna

Weiterlesen

Legal Tribune Online - Tippen statt sch­reiben, IT-Unterstützung bei juristischen Staatsprüfungen

Legal Tribune Online - Tippen statt sch­reiben, IT-Unterstützung bei juristischen Staatsprüfungen

Examen am Computer schreiben? Zeitgemäß wäre es, die Software dafür existiert bereits. Doch bis Examensklausuren am PC geschrieben werden, werden wohl noch viele Jahre ins Land gehen.

Weiterlesen

Österreichische Ärztezeitung: Facharztprüfung - Digitalisierung hält Einzug

Österreichische Ärztezeitung: Facharztprüfung - Digitalisierung hält Einzug

Die E-Prüfung löst die klassische Papierprüfung ab. Nachdem in einigen Fächern der Umstieg bereits erfolgt ist, werden nun im Oktober an zwei Tagen Facharztprüfungen mehrerer Fächer zusammen abgehalten.

Weiterlesen

Radio Siegen - Erste juristische E-Prüfung Deutschlands

Radio Siegen - Erste juristische E-Prüfung Deutschlands

Radio Siegen berichtet über die erste juristische E-Prüfung Deutschlands an der Uni Siegen.

Weiterlesen

NJW - Die juristische E-Prüfung

NJW - Die juristische E-Prüfung

Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert, heißt es oft. Gilt das auch für die juristischen Staatsexamina? Noch werden die Prüfungen papierbasiert durchgeführt. Doch Dr. Jonas vor dem Esche von der Firma IQUL und der E-Prüfungsforscher Dr.-Ing. Andreas Hoffmann von der Universität Siegen halten in Zukunft auch elektronische Prüfungen für angehende Juristen für möglich.

Weiterlesen

Westfalenpost - 260 Studenten schreiben an Uni Siegen Jura-Klausur am Laptop

Westfalenpost - 260 Studenten schreiben an Uni Siegen Jura-Klausur am Laptop

Sehnenscheidenentzündung ade? An der Universität Siegen wird erprobt, ob das Papier aus schriftlichen Prüfungen verbannt werden kann.

Weiterlesen

Pressebox - E-Klausuren eröffnen ganz neue Möglichkeiten

Pressebox - E-Klausuren eröffnen ganz neue Möglichkeiten

Seit eineinhalb Jahren optimieren Wissenschaftler*innen der Universität Siegen E-Klausuren. Am Montag stellen sie eine Prüfung, die es so in Deutschland noch nie gegeben hat, und beraten das Justizministeriums NRW in Fragen, die das juristische Staatsexamen revolutionieren könnte.

Weiterlesen

Bildungspraxis - Der E-Prüfung gehört die Zukunft

Bildungspraxis - Der E-Prüfung gehört die Zukunft

Innovative Prüfungssysteme deutscher Start-ups verbessern die Prüfungsqualität und senken den Arbeitsaufwand.

Weiterlesen

MUI Aktuell - Umstellung auf elektronische Prüfungen

MUI Aktuell - Umstellung auf elektronische Prüfungen

An der Medizinischen Universität Innsbruck werden künftig alle Gesamtprüfungen digital durchgeführt. Am 15. März 2016 fand mit ca. 400 TeilnehmerInnen die bisher größte digitale Prüfung an der Medizinischen Universität Innsbruck statt.

Weiterlesen

ORF 2 - E-Prüfung mit IQUL im Österreichischen Fernsehen

ORF 2 - E-Prüfung mit IQUL im Österreichischen Fernsehen

Die erste E-Prüfung an der Medizinischen Universität Innsbruck war ein voller Erfolg. Das ORF 2 berichtet.

Weiterlesen

WAZ - Per Mausklick durch die Klausur

WAZ - Per Mausklick durch die Klausur

Blatt und Papier werden aus dem Audimax verbannt: Ein Teil der Studenten an der Universität Siegen schreibt die Klausuren nun auf dem Laptop.

Weiterlesen

WAZ - Zeit und Nerven sparen dank E-Klausuren

WAZ - Zeit und Nerven sparen dank E-Klausuren

Laptop statt Papier und Stift: Die Universität Siegen hat das dreijährige Pilotprojekt „E-Klausuren“ gestartet.

Weiterlesen

Vetsuisse News - Skills Lab Vetsuisse Bern: Fertigkeiten erlernen im eigenverantwortlichen Selbststudium

Vetsuisse News - Skills Lab Vetsuisse Bern: Fertigkeiten erlernen im eigenverantwortlichen Selbststudium

Skills Lab der Vetsuisse-Fakultät in Bern nach einjähriger Vorbereitungszeit eröffnet. E-OSCE für 2016 geplant. Datenerfassung übernimmt IQUL.

Weiterlesen

Berufsausbildung Online - E-Klausurphase an der Uni Siegen gestartet

Berufsausbildung Online - E-Klausurphase an der Uni Siegen gestartet

Elektronische Prüfungen ermöglichen bessere Bedingungen für Prüfer und Prüfling. Die Korrekturzeit von Freitextaufgaben verringert sich um bis zu 40 Prozent.  

Weiterlesen

GL&LEV Kontakt - Neu im TechnologiePark: Die IQUL GmbH

GL&LEV Kontakt - Neu im TechnologiePark: Die IQUL GmbH

Das Institut für Qualitätsmanagement in der universitären Lehre residiert jetzt in der 10. Etage von Haus 27.

Weiterlesen

Neue Züricher Zeitung - Universität Zürich prüft Studenten zu Hause

Neue Züricher Zeitung - Universität Zürich prüft Studenten zu Hause

An der veterinärmedizinischen Fakultät (Vetsuisse) der Universität Zürich finden ab 2015 alle Klausuren an Computern statt.

Weiterlesen

Punkt RBW - Rhein-Berg statt Silicon Valley - Die IT-Branche im Kreis

Punkt RBW - Rhein-Berg statt Silicon Valley - Die IT-Branche im Kreis

Der Rhein-Berg Kreis hat an Technologie-Start-ups einiges zu bieten.

Weiterlesen

Medizin Aspekte - „Viel mehr als Kreuzen“– Elektronische Prüfungen verbessern die Lehre im Medizinstudium

Medizin Aspekte - „Viel mehr als Kreuzen“– Elektronische Prüfungen verbessern die Lehre im Medizinstudium

Fair und transparent sollen Prüfungen sein und den Studierenden möglichst schnell eine Rückmeldung geben, ob sie bestanden haben oder nicht. Das mobile elektronische Prüfungssystem Q[kju:] (jetzt Q-Exam; Anmerkung IQUL) der MHH kann deutlich mehr.

Weiterlesen

E-Teaching.org - Mobile elektronische Prüfungen an der Medizinischen Hochschule Hannover

E-Teaching.org - Mobile elektronische Prüfungen an der Medizinischen Hochschule Hannover

Seit 2006 wird an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) das elektronische Prüfungssystem Q eingesetzt. In dem Videobeitrag werden die Gründe zur Einführung elektronischer Prüfungen erläutert und eigene Erfahrungen mit dem elektronischen Prüfungssystem geschildert.

Weiterlesen